Fünftes Hauptmodul

13.02.2017 10:00

Das fünfte Hauptmodul der siebten Durchführungsrunde des MBA Studiengangs  fokussierte sich vom 29.01. bis 12.02.2017 auf die Themen „Organisation und Human Resource Management“.

Das Hauptmodul wurde eingeleitet mit einer Exkursion nach London die mit einer ausgelassenen Bootstour auf der Themse begann. Erste Station war Lloyds London, wo den Studierenden zunächst eine Führung und historische Einblicke in das Unternehmen geboten wurden. Danach stellte Herr Jan Blumenthal (Generalbevollmächtigter Deutschland und Country Manager Austria)  gemeinsam mit Herrn Benno Reischel (Head of Europe) die gegenwärtige Marktposition von Lloyds vor. Im Anschluss bestand noch die Gelegenheit mit Frau Inga Beale (CEO Lloyds of London) beim gemeinsamen Lunch weitere Entwicklungen von Lloyds und der Versicherungsbranche vor dem Hintergrund des Brexit zu besprechen.

Danach wurden die Studierenden bei der Allianz GCSC von Herrn Duncan Southcott (Global Head of Claims Marine) empfangen, der einen umfangreichen Unternehmensüberblick bot. Herr Nigel Pearson (Global Head of Fidelity) ging anschießend auf das Thema Cyber Insurance ein.

Abschließender Höhepunkt war die Führung bei der Swiss Re von Herrn Daniel Cusworth (Senior Communications Manager) durch „The Gherkin“ bis hinauf in den 39. Stock. Anschließend hat Frau Alison Martin (Division Head Life & Health Reinsurance sowie Member of the Group Management Board) Fragen zur Zukunft der Rückversicherungsbranche im Zusammenhang mit Digitalisierungsentwicklungen beantwortet. Später war es noch möglich in einem interaktiven Austausch mit Herrn Tomasz Krzewina (New Business Origination Manager) und Herrn Tim Lamm  (Senior Manager Business Development) digitale Geschäftsstrategien und Chancen der Rückversicherungsbranche zu besprechen.

Die anschließenden Schwerpunkte des Hauptseminars fanden dann wieder in Leipzig statt. In der Vortragsreihe zum Human Resource Managements wurden den Teilnehmern zentrale Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, um sich in verschiedenen Führungsrollen und Führungsstilen zurechtzufinden. Die  Inhalte des Schaden- und Leistungsmanagements versetzten die Studierenden in die Lage Schadensfälle zu analysieren, sowie mögliche Missbrauchsfälle aufzudecken und selbstständig Prozessoptimierungen im Schadenbereich umzusetzen. Weiterhin wurden den Studenten wesentliche Konzepte des Dienstleistungsmanagements und der Organisation vermittelt und Zusammenhänge zwischen Qualität und Kundenzufriedenheit offenbart.

Am praktischen Beispiel des Planspiels „Management des Versicherungsunternehmens“ erlebten die Teilnehmer das Versicherungsunternehmen als ganzheitliches, vernetztes Gebilde aus der Vorstandsperspektive. In fünf Perioden managten sie im gruppenbasierten Wettbewerb fiktive Versicherungsunternehmen und mussten ihre Entscheidungen in der abschließenden Hauptversammlung kritisch reflektieren, wodurch sie die komplexen Zusammenhänge im Management eines Versicherungsunternehmens nicht nur verstehen, sondern auch praktisch anwenden können. Dabei erhielten sie Unterstützung und hilfreiche Tipps von Herrn Prof. Dr. Fred Wagner sowie Herrn Daroslav Lazic.

Neben den oben aufgeführten Referenten der Exkursion bedanken wir uns auch für die Unterstützung und die Vorträge im Rahmen des Moduls von Herrn Prof. Dr. Fred G. Becker, Herrn Dr. Martin Jara, Herrn Prof. Dr. Thorsten Posselt sowie Herrn Prof. Dr. Mario Vaupel. Ebenso gilt unser Dank den renommierten Gastreferenten Herrn Alex Friedl, Helsana Krankenversicherung, und Herrn Jan Fischer, innosabi, die das Modul durch Ihre praxisorientierten  Vorträge bereichert haben.

tl_files/MBA/news/HM5_20170212/HM5_1.jpgtl_files/MBA/news/HM5_20170212/HM5_2.jpgtl_files/MBA/news/HM5_20170212/HM5_3.jpg

Zurück