Zielgruppe

Der MBA-Insurance richtet sich einerseits an bereits etablierte Führungskräfte mit Weiterentwicklungsperspektive im mittleren und gehobenen Management und andererseits an herausgehobene Potenzialträger mit Karriereabsichten in der Assekuranz. Zur Zielgruppe des MBA-Insurance gehören daher (leitende) Mitarbeiter aus Versicherungsunternehmen, Banken und Unternehmen angrenzender Branchen mit Managementaufgaben oder -ambitionen.

Wirtschaftswissenschaftler qualifizieren sich branchenspezifisch weiter, werden auf den neusten wissenschaftlichen Stand der Managementkonzepte und -techniken gebracht und erwerben dabei einen anerkannten MBA-Abschluss.

Hochschulabsolventen anderer Fachrichtungen (z.B. Jura, Ingenieur- und Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik) erwerben eine betriebswirtschaftliche Qualifikation und erhalten einen tiefen Brancheneinblick.

Leitende Mitarbeiter und Projektleiter mit mehrjähriger Erfahrung in speziellen Unternehmensbereichen verbessern ihr Verständnis für die Gesamtzusammenhänge eines Versicherungsunternehmens und erweitern ihre Fachkompetenz.

Mitarbeiter von Unternehmensberatungen, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Rat-
ingagenturen
vertiefen ihr Wissen über die spezifischen finanzwirtschaftlichen, risikopolitischen, marketing- und informationstechnischen Fragestellungen in der Versicherungswirtschaft.

Anforderungen an die Teilnehmer
Das MBA-Programm ist anspruchsvoll und fordernd, kurzum eine Herausforderung, die den Studierenden ein sehr hohes Engagement abverlangt. Es gilt, über einen Zeitraum von 24 Monaten die beruflichen und akademischen Anforderungen in Einklang zu bringen. Überdies wird es unerlässlich sein, einen Großteil der Freizeit in das MBA-Studium zu investieren.